Perfekte Weltpremiere in München von UNHEIMLICH PERFEKTE FREUNDE

Pressemeldung Perfekte Weltpremiere in München von UNHEIMLICH PERFEKTE FREUNDE Am vergangenen Wochenende feierte UNHEIMLICH PERFEKTE FREUNDE mit rund 850 Gästen im Münchner Mathäser Kino Weltpremiere. Die Fans belohnten die beiden Produzenten Max Frauenknecht (VIAFILM) und Benedikt Böllhoff (VIAFILM), den Regisseur Marcus H. ...weiterlesen

Pressemeldung

Perfekte Weltpremiere in München von UNHEIMLICH PERFEKTE FREUNDE

Am vergangenen Wochenende feierte UNHEIMLICH PERFEKTE FREUNDE mit rund 850 Gästen im Münchner Mathäser Kino Weltpremiere. Die Fans belohnten die beiden Produzenten Max Frauenknecht (VIAFILM) und Benedikt Böllhoff (VIAFILM), den Regisseur Marcus H. Rosenmüller, Al Munteanu (SQUAREONE), aber ganz besonders auch die Darsteller Luis Vorbach, Jona Gaensslen, Colin Badura, Xari Wimbauer, Cleo Dietmayr, Sanna Morgenroth, Max von Thun und Christian Schneller mit tosendem Applaus!

(v.l.n.r.: Max Frauenknecht (VIAFILM), Dr. Cornelia Ackers (BR), Dr. Lisa Giehl (FFF), Benedikt Böllhoff (VIAFILM), Al Munteanu (SQUAREONE), Jona Gaensslen, Nora Lämmermann, Luis Vorbach, Simone Höft, Dr. Astrid Plenk (KIKA), Lars Wiebe (SQUAREONE), Johanna Kraus (MDR), Regisseur Marcus H. Rosenmüller und Schauspieler Max von Thun)

Ein Film von Marcus H. Rosenmüller
mit Margarita Broich, Marie Leuenberger, Maja Beckmann,
Christian Schneller, Luis Vorbach, Jona Gaensslen, Colin Badura, Xari Wimbauer, Max von Thun
Regie:
Marcus H. Rosenmüller
  Produktion:
VIAFILM
in Koproduktion mit SquareOne Entertainment, MDR, KIKA, BR und WDR
Idee und Drehbuch:
Simone Höft & Nora Lämmermann

Kinostart: 04. April 2019

Im Verleih von SquareOne Entertainment

Im Vertrieb der Twentieth Century Fox of Germany

Kurzinhalt: Emil (Jona Gaensslen) und Frido (Luis Vorbach) sind beste Freunde. Als in einem Spiegelkabinett auf dem Jahrmarkt die Spiegelbilder der beiden zum Leben erweckt werden, glauben die zehnjährigen Jungs, das große Los gezogen zu haben: Die Doppelgänger können nämlich all das, was Frido und Emil selbst nicht so gut können, ihre ambitionierten Eltern aber von ihnen erwarten. Doch als ihre Abbilder plötzlich beginnen, eigene Ziele zu verfolgen, müssen die beiden Freunde einen Weg finden, die unheimlichen Geister, die sie riefen, wieder los zu werden. Das aber gestaltet sich schwieriger als gedacht …

„Was würde passieren, wenn ich einen perfekten Doppelgänger hätte?“ UNHEIMLICH PERFEKTE FREUNDE gibt auf diese Frage eine humorvolle und lehrreiche Antwort!

Die Hauptrollen werden von Luis Vorbach („Auf Augenhöhe“) und Jona Gaensslen verkörpert. An ihrer Seite spielt ein prominentes Erwachsenen-Ensemble, mit u.a. Marie Leuenberger („Wer’s glaubt, wird selig“), Margarita Broich („Das Tagebuch der Anne Frank“) und Max von Thun („Traumfrauen“).

UNHEIMLICH PERFEKTE FREUNDE wurde im Rahmen der Initiative „Der Besondere Kinderfilm“ realisiert und von VIAFILM (Benedikt Böllhoff, Max Frauenknecht) in Koproduktion mit SquareOne Entertainment (Al Munteanu und Lars Wiebe), dem federführenden MDR (Johanna Kraus), KIKA (Dr. Astrid Plenk, Stefan Pfäffle), BR (Dr. Cornelia Ackers) und WDR (Matthias Körnich) produziert. SquareOne übernimmt zudem den Verleih in Deutschland. Der Film wurde gefördert von FFF-Bayern, MDM, FFA, BKM und DFFF. Den Weltvertrieb übernimmt ARRI Media International.

Pressematerial steht unter www.filmpresskit.de zum Download bereit.

 

27. März 2019

„TRAUTMANN“ FEIERT SEINE UMJUBELTE WELTPREMIERE

Pressemeldung MARCUS H. ROSENMÜLLERS „TRAUTMANN“ FEIERT SEINE UMJUBELTE WELTPREMIERE IN MÜNCHEN Gestern Abend feierte Marcus H. Rosenmüllers Film TRAUTMANN  im Münchner Mathäser Filmpalast vor über 1.200 geladenen Gästen seine Weltpremiere. Neben den Hauptdarstellern David Kross, Freya Mavor und John Henshaw kamen auch ...weiterlesen

Pressemeldung

MARCUS H. ROSENMÜLLERS „TRAUTMANN“ FEIERT SEINE UMJUBELTE WELTPREMIERE IN MÜNCHEN

Gestern Abend feierte Marcus H. Rosenmüllers Film TRAUTMANN  im Münchner Mathäser Filmpalast vor über 1.200 geladenen Gästen seine Weltpremiere. Neben den Hauptdarstellern David Kross, Freya Mavor und John Henshaw kamen auch Regisseur Marcus H. Rosenmüller und Produzent Robert Marciniak zur umjubelten Vorstellung ihres bislang größten Films.

Nach einem kurzen Intro von Sportmoderator Marcel Reif begrüßte der Geschäftsführer von SquareOne Entertainment (und „Trautmann“-Koproduzent) Al Munteanu die Gäste im Kinosaal und dankte unter anderem der FFF Bayern Geschäftsführerin Dorothee Erpenstein, ARD Degeto Geschäftsführerin Christine Strobl sowie dem Deutschen Fußball-Bund  für ihre großartige Unterstützung. Nach der Vorführung übergab Munteanu, gemeinsam mit seinem Head of German Productions Lars Wiebe,  das Mikrofon an Robert Marciniak und Regisseur Marcus H. Rosenmüller, die dem Publikum unter großem Applaus das gesamte Filmteam vorstellten.

 

v.l.n.r.: Robert Marciniak (Lieblingsfilm), Marcus H. Rosenmüller (Regie), Dorothee Erpenstein  (Geschäftsführerin FFF Bayern), Al Munteanu (CEO SquareOne Entertainment), Freya Mavor, David Kross, Lars Wiebe (SquareOne Entertainment)

© SquareOne Entertainment

 

Auf dem Roten Teppich freuten sich unter anderem folgende VIP-Gäste auf Marcus H. Rosenmüllers Film: Die Präsidentin des Bayerischen Landtags Ilse Aigner, FFF-Geschäftsführerin Dorothee Erpenstein, der Oberbürgermeister der Stadt München Dieter Reiter, die Fußballnationalmannschaft der Frauen und ihr kompletter Betreuerstab, DFB-Präsident Reinhard Grindel, DFB-Generalsekretär Dr. Friedrich Curtius, DFB-Mediendirektor Ralf Köttker, Weltmeister-Torhüter Jens Lehmann, Bayern-Star Leon Goretzka, die Schauspielstars Friedrich Mücke, Frederick Lau, Jürgen Tonkel sowie die Regisseure Michael „Bully“ Herbig, Hans Steinbichler und Joseph Vilsmaier.

v.l.n.r.: John Henshaw, David Kross, Freya Mavor, Marcus H. Rosenmüller (Regie), Lars Wiebe (SquareOne Entertainment), Al Munteanu (CEO SquareOne Entertainment), Carolin Haasis (ARD Degeto), Robert Marciniak (Lieblingsfilm)

© SquareOne Entertainment

 

Regisseur Marcus H. Rosenmüller („Wer früher stirbt ist länger tot“, „Sommer in Orange“) erzählt in TRAUTMANN die spannende und ergreifende Lebensgeschichte einer der außergewöhnlichsten deutschen Sportlegenden: BERT TRAUTMANN, gespielt von David Kross (DER VORLESER, KRABAT), der sich als verhasster deutscher Kriegsfeind in England ein neues Leben aufbaute und dank seines unglaublichen Willens und Lebensmutes als Sportler zur Legende und als Mensch zum Vorbild einer ganzen Generation wurde.

TRAUTMANN ist ein Film über Liebe, Versöhnung und Völkerverständigung sowie nicht zuletzt ein Film über das Verzeihen und Überwinden von Grenzen und Vorurteilen – und damit gerade im Moment aktueller denn je.

Zum Inhalt des Films: Bernd Trautmann (David Kross), 1923 in Bremen geboren, wird mit 17 Jahren in die Wehrmacht eingezogen. Zum Ende des Zweiten Weltkrieges gerät er in britische Kriegsgefangenschaft und wird in der Nähe von Manchester inhaftiert. Bei einem Fußballspiel unter deutschen Soldaten wird Jack Friar (John Henshaw), Coach des Provinzclubs St. Helens, auf Bernds Talent als Torwart aufmerksam, und engagiert ihn für seinen Verein. Dort verliert er sein Herz an Margaret (Freya Mavor), die hübsche Tochter seines Trainers.

Der Erfolgsverein Manchester City engagiert Bernd „Bert“ Trautmann als Torwart und der Deutsche, der als „Feind“ zur Mannschaft Jack Friars kam, verlässt sie als Freund. Doch in Manchester löst die Verpflichtung des „Nazi-Torwarts“ eine Welle der Entrüstung und des Protests aus. Während des legendären Cup-Finals 1956 sichert Trautmann vor 100.000 Zuschauern im Londoner Wembley-Stadion, darunter auch die Queen, seiner Mannschaft den spektakulären Sieg – und gewinnt zugleich die Herzen aller Fußballfans. Was während des Spiels niemand ahnt: Trautmann spielt die letzten 20 Minuten mit einem gebrochenen Halswirbel! Als die Öffentlichkeit davon erfährt, wird der deutsche Torwart in ganz England als Held gefeiert. Seine Geschichte geht um die Welt. Zur gleichen Zeit ereilt ihn jedoch ein tragischer Schicksalsschlag, der sein gesamtes Leben auf den Kopf stellen sollte…

Darsteller: David Kross, Freya Mavor, John Henshaw, Dave Johns, Harry Melling, Gary Lewis u.v.m.

Regie: Marcus H. Rosenmüller
Drehbuch: Marcus H. Rosenmüller, Nicholas Schofield
Produzent: Robert Marciniak, Chris Curling & Steve Milne

Kinostart: 14. März 2019
Im Verleih von SquareOne Entertainment
Im Vertrieb der Twentieth Century Fox of Germany 

Pressematerial steht unter www.filmpresskit.de zum Download bereit.

 

05. März 2019

Bayerischer Filmpreis für TRAUTMANN

Pressemeldung Am 25. Januar 2019 wurde zum 40. Mal der Bayerische Filmpreis in München verliehen. Der Produzentenpreis ging an Robert Marciniak für TRAUTMANN. TRAUTMANN ist der erste englischsprachige Film von Regisseur Marcus H. Rosenmüller, der zusammen mit Nicholas Schofield auch für das ...weiterlesen

Pressemeldung

Am 25. Januar 2019 wurde zum 40. Mal der Bayerische Filmpreis in München verliehen. Der Produzentenpreis ging an Robert Marciniak für TRAUTMANN.

TRAUTMANN ist der erste englischsprachige Film von Regisseur Marcus H. Rosenmüller, der zusammen mit Nicholas Schofield auch für das Drehbuch verantwortlich zeichnet. TRAUTMANN wurde von der Münchner Produktionsfirma Lieblingsfilm realisiert und wird im Verleih von SquareOne Entertainment am 14. März 2019 bundesweit in die deutschen Kinos gebracht.

Ein Auszug aus der Begründung der Jury:

„Dem Produzenten der Lieblingsfilm und dem Regisseur Marcus H. Rosenmüller gelingt mit TRAUTMANN ein kluger und emotionsgeladener Film, der alles mitbringt, was großes Kino braucht und weit mehr ist als ein Biopic eines Fußballers. Es ist ein Appell an das Menschliche in uns.“

Darsteller: David Kross, Freya Mavor, John Henshaw, Dave Johns, Harry Melling, Gary Lewis u.v.m.

Regie: Marcus H. Rosenmüller

Drehbuch: Marcus H. Rosenmüller, Nicholas Schofield

Produzent: Robert Marciniak, Chris Curling & Steve Milne

Kinostart: 14. März 2019

Im Verleih von SquareOne Entertainment

Im Vertrieb der Twentieth Century Fox of Germany

Regisseur Marcus H. Rosenmüller (WER FRÜHER STIRBT IST LÄNGER TOT, SOMMER IN ORANGE) erzählt die spannende und ergreifende Lebensgeschichte einer der außergewöhnlichsten deutschen Sportlegenden: BERT TRAUTMANN, gespielt von David Kross (DER VORLESER, KRABAT), der sich als verhasster deutscher Kriegsfeind in England ein neues Leben aufbaute und dank seines unglaublichen Willens und Lebensmutes als Sportler zur Legende und als Mensch zum Vorbild einer ganzen Generation wurde.
Doch TRAUTMANN ist nicht nur ein faszinierendes Biopic über den phänomenalen Fußballer, der Film erzählt auch die bewegende Liebesgeschichte zwischen dem Deutschen Bert und der jungen Engländerin Margaret, gespielt von Freya Mavor (MEINE ZEIT MIT CÉZANNE).

TRAUTMANN ist ein Film über die Liebe, Versöhnung und Völkerverständigung. Und nicht zuletzt ein Film über das Verzeihen sowie Überwinden von Grenzen und Vorurteilen – gerade im Moment aktueller denn je.

Synopsis
Bernd Trautmann (David Kross), 1923 in Bremen geboren, wird mit 17 Jahren in die Wehrmacht eingezogen. Zum Ende des Zweiten Weltkrieges gerät er in britische Kriegsgefangenschaft und wird in der Nähe von Manchester inhaftiert. Bei einem Fußballspiel unter deutschen Soldaten wird Jack Friar (John Henshaw), Coach des Provinzclubs St. Helens, auf Bernds Talent als Torwart aufmerksam, und engagiert ihn für seinen Verein. Dort verliert er sein Herz an Margaret (Freya Mavor), die hübsche Tochter seines Trainers.
Der Erfolgsverein Manchester City engagiert Bernd „Bert“ Trautmann als Torwart und der Deutsche, der als „Feind“ zur Mannschaft Jack Friars kam, verlässt sie als Freund. Doch in Manchester löst die Verpflichtung des „Nazi-Torwarts“ eine Welle der Entrüstung und des Protests aus. Während des legendären Cup-Finals 1956 sichert Trautmann vor 100.000 Besuchern im Londoner Wembley-Stadion, darunter auch die Queen, seiner Mannschaft den spektakulären Sieg – und gewinnt zugleich die Herzen aller Fußballfans. Was während des Spiels niemand ahnt: Trautmann spielt die letzten 20 Minuten mit einem gebrochenen Halswirbel! Als die Öffentlichkeit davon erfährt, wird der deutsche Torwart in ganz England als Held gefeiert. Seine Geschichte geht um die Welt. Zur gleichen Zeit ereilt ihn jedoch ein tragischer Schicksalsschlag, der sein gesamtes Leben auf den Kopf stellen soll …
 

Pressematerial steht unter www.filmpresskit.de zum Download bereit.

 

28. Januar 2019